TuS Massenheim 1885 e.V.

Wir haben Spaß am Sport.

Wie alles begann:

Der Verein wurde im Jahre 1885 von den zwei wandernden BĂ€ckergesellen Ludwig Zimmermann und Fritz Simong grĂŒndet, die sich in Massenheim niederließen.

Bis zum Jahr 1906 ist ĂŒber das Vereinsgeschehen sehr wenig bekannt, denn mit der Vereinschronik wurde erst 1907 begonnen. Aus den alten KassenbĂŒchern ist zu entnehmen, dass die Mitgliederzahlen meist zwischen 20 und 30 schwankte. 

Zur Erinnerung an das Stiftungsfest des Turnvereins 1885 - 1910

 

Zum 25-jĂ€hrigen Stiftungsfest im Jahre 1910 huldigte man den beiden VereinsgrĂŒndern mit einem Kommerslied, in dem es u.a. heißt:

In ihres Berufes TĂ€tigkeit
her in unser schönes LÀndchen
zwei ehrsame BĂ€ckersleut.
Was sie brachten, was sie taten,
hat sie gleich bekannt gemacht
und geachtet waren beide
bald bei jung und auch bei alt.

TuS-Vereinsfahne gestiftet 1910 zum 25-jÀhrigen VereinsjubilÀum

Ein besonderes Jahr war dann 1927, denn hier erfolgte die GrĂŒndung der Handballabteilung und zudem gelang es noch, ein GrundstĂŒck am Steingraben in Massenheim fĂŒr den Bau eines eigenen Sportplatzes zu erwerben.

Der 2. Weltkrieg ging an dem Verein nicht spurlos vorbei, viele Mitglieder wurden eingezogen, viele kamen nicht mehr zurĂŒck.

Ende 1945 lebte das Vereinsleben wieder auf und in den folgenden Jahren hatte der TuS insgesamt 4 Abteilungen, nÀmlich Handball, Leichtathletik, Tischtennis und Turnen.

Im August 1952 wurde der Grundstein zum Bau der eigenen Turnhalle gelegt. Es war ein großes Ziel, das aber mit viel Idealismus und Opferbereitschaft der Vereinsmitglieder vollendet wurde. Massenheim besaß damit eine der ersten Hallen im "LĂ€ndchen", in der Sport betrieben, Feste gefeiert und Veranstaltungen jedweder Art abgehalten wurden.

Ein weiterer Anbau mit einem Gastraum, einer KĂŒche und den Toilettenanlagen wurde 1960 mit dem 75-jĂ€hrigen VereinsjubilĂ€um abgeschlossen.

In diesen Jahren bildeten die zahlreichen im Freien gespielten Kleinfeldturniere, auch Blitzturniere genannt, die sportlichen Höhepunkte des Vereins; sie waren wegen ihrer Spannung und Dynamik die eigentlichen VorlÀufer des heutigen Hallenhandballs.

1968 spielte man noch Feldhandball und neben den insgesamt zunehmenden sportlichen AktivitÀten im TuS-Massenheim hatte besonders die Handballabteilung eine stolze Erfolgsbilanz aufzuweisen; die erste Mannschaft errang die Bezirksmeisterschaft und stieg in die Hessische Verbandsliga auf.

Doch mit den siebziger Jahren folgte die Einstellung des Feldhandballes, der Spielbetrieb wurde zunehmend in die Hallen verlagert. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, bildete der TuS-Massenheim mit dem benachbarten TV Wallau 1975 eine Spielgemeinschaft, nÀmlich die SG Wallau / Massenheim. Die Erfolge der SG, durchgehender Aufstieg in die 1. Bundesliga, Deutscher Meister 1992 und 1993, Deutscher Pokalsieger 1993 und 1994 sowie EuropÀischer (IHF-) Pokalsieger 1992, sind nicht nur dem Fachpublikum bekannt.

Mit Fertigstellung der Sport- und Kulturhalle Massenheim im April 1977 öffnete sich dem TuS-Massenheim ein breites BetĂ€tigungsfeld, neue Abteilungen wurden gegrĂŒndet. Die Mitgliederzahlen stiegen in den Folgejahren von ca. 200 auf den heutigen Stand.

Im Januar 1979 mußte die alte TuS-Turnhalle abgerissen werden, der vereinseigene Sportplatz wurde in Erbpacht der Ortsbebauung zugefĂŒhrt.

Die sportliche Heimat ist nun die stÀdtische Sport- und Kulturhalle in Massenheim.

Mit dem ĂŒberwiegend in Eigenleistung erfolgten Bau des eigenen Vereinsheimes (Einweihung war 1994) als Anbau an die Massenheimer Halle hat der TuS-Massenheim sein Domizil gefunden.

Inzwischen hat sich auch der gesamte SG-Amateuerbereich zu einer sehr erfolgreichen Abteilung entwickelt.

AngefĂŒhrt von der 2. Mannschaft, dem Regio-Team, eine der jĂŒngsten Regionalliga-Mannschaften Deutschlands, spielen bei der SG drei weitere aktive Mannschaften.

2005 wird die Handball A Jugend zum ersten Mal Deutscher Meister mit einigen TuS Mitgliedern.


Der Spielbetrieb im Jugendbereich umfasst ca. 150 Kinder und Jugendliche.

2008 löst der TuS Massenheim die Spielgemeinschaft SG Wallau/Massenheim auf es entsteht die SG Wallau

2010 feiert der TuS Massenheim sein 125 jÀhriges bestehen in der Sport und Kulturhalle Massenheim. Das 3 tÀgige Fest begann mit der akademische Feier. Verschiedenen EhrengÀste aus Sport und Politik gesellten sich zu den Feierlichkeiten und ehrten einige Mitglieder des TuS Massenheim. Der Samstag gehörte ganz der Unterhaltung, Winfried Stark und seine orginal Steigerwaelder heizten denn TuS Mitgliedern und seinen Gaesten tuechtig ein. Die Festlichkeiten endeten am Sonntag mit dem 1. Tanztreff und bildet einen gelungenen Abschluss der 125 Jahr Feier.  

2010 Die Massmer Kerb wird unter der TuS Massenheim veranstaltet. 

2014 Das Sportangebot wird um Badminton, Hockey und Handball erweitert. Trend Sportarten Kinder Zumba, Cross Training kommen hinzu. 

2014 Der TuS Massenheim und der TV Wallau grĂŒnden nach der Insolvenz der SG Wallau die HSG Wallau / Massenheim im Handball.